Für Mandanten

Kosten

Transparenz ist die Basis eines vertrauensvollen Mandantenverhältnisses. Daher kläre ich mit Ihnen bereits im ersten Gespräch, welche Kosten entstehen.

  •  Erstberatung: Können wir Ihre rechtliche Angelegenheit bereits im ersten Gespräch eingehend erörtern, ohne dass ich weiter für Sie tätig werde, fallen nur die Kosten einer Erstberatung an. Für Verbraucher berechne ich maximal 190,00 € zzgl. Auslagenpauschale und Umsatzsteuer.
  •  Anwaltsvergütung: Grundsätzlich berechne ich meine Vergütung nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz RVG. Sollte in Ihrem Fall der Abschluss einer Vergütungsvereinbarung sinnvoller sein, verhandeln wir die Vergütung gemeinsam.
  •  Arbeitsrecht: In Urteilsverfahren der ersten Instanz (§ 12a ArbGG) trägt jede Partei ihre anwaltlichen Gebühren unabhängig von Sieg oder Niederlage stets selbst.
  •  Rechtsschutzversicherung: Bitte teilen Sie zu Beginn des Mandats mit, ob und in welchem Umfang Sie rechtsschutzversichert sind. Dazu bringen Sie bitte Ihre Unterlagen zum Termin mit und wir klären gemeinsam, ob ich die Korrespondenz zu Ihrem Versicherer für Sie übernehmen soll.
  •  Beratungshilfe: Auch wenn Sie nur über wenig Vermögen verfügen, müssen Sie nicht auf anwaltlichen Beistand verzichten. Bei Ihrem zuständigen Amtsgericht können Sie bei der Rechtsantragsstelle erfragen, ob für Sie Beratungshilfe in Betracht kommt. Lassen Sie sich dort einen Berechtigungsschein ausstellen und bringen Sie diesen im Original zum ersten Termin mit. Bei mir zahlen Sie dann lediglich 15,00 € in bar. Die übrigen Kosten trägt in aller Regel die Landeskasse.
  •  Prozesskostenhilfe: Ist in Ihrem Rechtsfall eine gerichtliche Klärung vonnöten, können Sie Prozesskosten- bzw. Verfahrenskostenhilfe beantragen, wenn die Kosten Ihre persönlichen Verhältnisse übersteigen. Die Antragstellung kann ich für Sie übernehmen. Sprechen Sie mich gern an!

Downloads

Hier biete ich Ihnen als zukünftigen Mandanten die Möglichkeit, sich zur Beschleunigung der Mandatierung bereits das Vollmachtsformular auszudrucken, mit dem ich für Sie tätig werden kann. Unter dem Download „Vollmacht“ finden Sie ein Word-Dokument. Bitte drucken Sie es aus und tragen Sie in die Lücke „wird hiermit in Sachen“ Ihren Namen ein sowie den Ihres Gegners. Tragen Sie zudem in die Lücke „wegen“ den Gegenstand des Rechtsstreits ein und bringen Sie das Formular zum ersten Termin mit.

Zu Beginn eines Mandats bin ich seit dem 25.05.2018 gesetzlich verpflichtet, Sie über die Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten umfassend nach der DSGVO zu informieren. Hier finden Sie das dazu gehörige Merkblatt inklusive Datenerhebungsbogen, welche sie bitte ausgefüllt und unterschrieben zurückreichen.
Hier finden Sie ebenfalls die Einwilligungserklärung in (un-)verschlüsselte Kommunikation per E-Mail und sogar die Möglichkeit der Nutzung des Instant-Messenger-Dienstes „WhatsApp“.
Hier ermögliche ich meinen zukünftigen Mandanten, sich schon vor dem ersten Termin zu informieren, zu welchen Bedingungen üblicherweise der Vertrag mit mir zustande kommt. Sollten Sie mit einzelnen Passagen nicht einverstanden sein, teilen Sie mir das gern mit! In diesem Fall handeln wir selbstverständlich gemeinsam aus, wie wir uns die Zusammenarbeit vorstellen.

Links

(ggf. benötigen Sie zur Öffnung der Dokumente einen Acrobat Reader) Beratungshilfeformular beim Amtsgericht Augsburg mit Hinweisen (pdf):

https://www.justiz.bayern.de/imperia/md/content/stmj_internet/gerichte/amtsgerichte/augsburg/berhformular_hinweisblatt.pdf

Werbeanzeigen